Trip in die griechische Provinz - nach Lechaina

Teil zwei: Lechaina


Am ersten Weihnachtsfeiertag sind Marina und ich mit dem Bus nach Lechaina gereist. Von Athen gibt es eine direkte Verbindung, über Korinth und Patras nach Lechaina, eine kleine Stadt im Westen der Peleponnes. Wir haben dort für drei Tage die Freiwilligen von einem anderen EFD-Projekt besucht, die auch in einer Institution für Kinder und Erwachsene mit Behinderung tätig sind. Im Oktober waren ein paar von ihnen nämlich hier in Pikpa, um unser Projekt zu sehen, weshalb wir ihnen einen Gegenbesuch abstatten wollten.

In der "Stadt" (wir würden eher "Kaff" dazu sagen ;) gibt es zwar nicht so viel zu sehen, aber wir haben drei sehr entspannte und lustige Tage mit den Mädels verbracht, die aus Frankreich, Spanien, Italien und Serbien kommen. Für den ersten Weihnachtsfeiertag hatten sie ein großes Festessen vorbereitet, mit traditionellen Gerichten aus verschiedenen Ländern. Abends haben wir "Mamma Mia" und "My big fat greek wedding" geschaut und uns darüber lustig gemacht, wie wahr einige Klischees aus den Filmen doch sind 😂
Auch "Kepep", die Einrichtung, in der die Freiwilligen arbeiten, haben wir uns angeschaut.
Die Umstände in dieser Insitution sind aber leider nochmal um einiges schlimmer als hier in Pikpa. Vor einigen Jahren hat sogar BBC über die menschenunwürdigen Zustände berichtet.  Den Artikel kann man im Internet unter http://www.bbc.com/news/magazine-30038753 finden.
Glücklicherweise gibt es jedoch Hoffnung. Zum Einen bewirken die EFD-Freiwilligen wirklich viel für die Bewohner, Organisationen wie z.B. Lumos von JK Rowling unterstützen finanziell und Aktivisten bringen die Zustände an die Öffentlichkeit.
Zur großen Freude aller hat die griechische Regierung kürzlich beschlossen, in die Deinstutionalisierung zu investieren und die Institution in Lechaina im Laufe der nächsten Jahre zu schließen. Ich hoffe sehr, dass dies geschieht und die Menschen mit Behinderung in Griechenland zukünftig nicht mehr in Institutionen leben, sondern in die Gesellschaft integriert werden.

Hier noch ein paar Impressionen .... 😉












Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Youth Exchange auf Korfu

To travel (slowly) is to live - Interrail Reise nach Griechenland

Spetses