Wandern in Meteora

Kalispera!
Heute berichte ich euch von meinem Ausflug vor ein paar Wochen (sorry, bin nicht dazu gekommen, zu schreiben) mit Marina und Cristina zu den Meteora Klöstern in Thessalien.
Von Athen aus kommt man mit dem Zug in fünf Stunden nach Kalambaka, wo wir in einem netten Hostel übernachtet haben. Am ersten Tag haben wir Trikkala besucht, eine schönen Stadt ganz in der Nähe, die am Fluss liegt. Wir sind durch Parks und die Fußgängerzone geschlendert und haben die alte Festung besichtigt.😍
Am nächsten Tag sind wir dann morgens etwa eine Stunde bis zum ersten der Meteora Klöster aufgestiegen, Agia Triada, welches ich auch von innen besichtigt habe.
Danach sind wir weiter gewandert, haben den Ausblick auf die atemberaubenden Felsen und Klosteranlagen genossen. 🌄
Insgesamt gibt es 24 einzelne Klöster, von denen die ersten schon im 11. Jahrhundert entstanden sind. Heute gehören sie zum UNESCO Weltkulturerbe und sind teilweise immer noch bewohnt.
Alle Klöster kann man an einem Tag natürlich nicht besichtigen, aber die gesamte Kulisse ist einfach beeindruckend und es war ein spannender Tag.
Am nächsten Morgen ging es dann schon weiter nach Thessaloniki, wovon ich euch das nächste Mal erzählen werde :)
Bis dann, ta leme!
Julia


Trikkala


Aussicht auf eines der Klöster



Felslandschaft






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Youth Exchange auf Korfu

To travel (slowly) is to live - Interrail Reise nach Griechenland

Spetses